Patchwork – Mode: Statement oder Kreativ?

Natürlich ist diese Frage vermessen, denn Mode ist immer ein Statement und kreativ, doch beim Patchwork scheiden sich die Geister. Manche nennen diesen Stil sehr lässig und casual und meinen, die Träger von Patchwork Mode wollen bewusst einen deutlichen Kontrast zu Eleganz und fein geschnittenem Design. Aber im Kern ist das falsch, denn Patchwork ist vielmehr eine wichtige Bereicherung der Palette an Formen und Designs, so dass hier niemand an langweilige Strickmuster oder eine Decke aus Omas Zeiten zu denken braucht. Persönlichkeit, individueller Stil und Ausdruck, die Aura der Hippies und nicht zuletzt der gehaltvolle Mix aus Stoffen machen Patchwork Mode aus und damit lässt sich eine Menge anstellen
Es kommt immer auf das Zusammenspiel an und so werden hier Stoffe, Farben und Formen gemischt, was entweder spontan oder nach strengem Muster passiert. Das Ergebnis ist ein farbenfrohes Potpourri und das lässt sich an allen denkbaren Kleidungsstücken auf- und anbringen. Tradition und Avantgarde gehen hier Hand in Hand und der beliebte Ethnolook stellt Patchwork bewusst ins Zentrum.

Funktioniert auch auf dem Laufsteg

 

Stoffe und Accessoires
Für die Patchwork Mode werden nicht besonders feine, sondern vor allem robuste und kräftige Materialien verwendet. Filz ist darunter, Leder natürlich und verschiedene Textilien, wobei diese Stoffe die Basis wie auch die Zusätze bilden können. Natürlich werden diese Stoffe kombiniert und gerade ein Kontrast zu feineren Materialien, eher selten, aber vorhanden, macht den besonderen Stil mancher Teile aus. Meistens ist Patchwork auch sehr farbenfroh und deshalb auf keine Jahreszeit begrenzt. Die passenden Accessoires sind dann etwa ein mit Flicken übersäter Rucksackm eine Tasche oder eben der Maxirock und die passenden Latschen. Im Sommer sind das Sandalen, im Winter kann das für die Frau auch ein halboffener Stiefel mit passender

Unabhängig von Wind und Wetter

Strumpfhose sein.
Das raffinierte an der Patchwork Mode ist dann eben doch ein Standpunkt, der recht rau und wild daherkommt, der aber zugleich offen und kombinierfreudig ist. Am Strand funktioniert das genauso gut wie auf der Skihütte und auch im Alltag ist Patchwork Mode durchaus flexibel. Animal Prints, Strohhüte, Ketten, Armbänder – vieles ist möglich und selbst der Military Look kann als Streetwear von den Ideen des Patchworks nachhaltig profitieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*