So basteln Sie sich Ihren eigenen Vintage-Bilderrahmen

Diese wunderbaren Vintage-Rahmen können jegliche Schmuckstücke ins rechte Licht setzen, egal ob es sich um ein Familienerbstück oder etwas handelt, das Sie in einem Second-Hand-Laden gekauft haben.

  1. Schritt

Suchen Sie sich ein paar Vintage-Rahmen, die schon etwas abgenutzt aussehen und dicke Rahmen haben. Sie finden sie im Second-Hand-Laden oder Sie kaufen ein paar neue Rahmen und bearbeiten sie einfach selbst, indem Sie sie zum Beispiel ein paar Wochen dem Wetter aussetzen – Sonne und Regen werden ihren Beitrag leisten.

Nehmen Sie das Bild heraus und malen den Rahmen mit Kreide an.

Picture 1

  1. Schritt

Decken Sie den Karton an der Rückseite mit ein paar Papiertüchern ab. Es hilft zudem, ein bisschen Flaum zuzugeben, bevor Sie die Leinwand einfügen.

Picture 2

  1. Schritt

Bedecken Sie die Bildfläche mit Stoff. Wir haben etwas verwendet, das so ähnlich wie Leinen ist. Das ist nicht teuer und sieht Vintage aus.


Picture 3

  1. Schritt

Sobald alles getrocknet ist, bearbeiten Sie die Kanten noch etwas mit Sandpapier und einem feinkörnigen Schleifschwamm.


Picture 4

  1. Schritt

Nun können Sie die eigentliche Vintage-Kunst hinzufügen. Nehmen Sie das Schmuckstücke Ihrer Wahl und platzieren Sie es schön mittig.

 Picture 5

  1. Schritt

Fügen Sie das Bild nun in den Rahmen ein und hängen das fertige Kunstwerk dorthin, wo Sie es gern haben wollen. Viel Spaß damit.

Picture 6