So finden Sie das perfekte Vintage-Kleid

4444444444

Gute Vintage-Mode zu finden ist schon eine Leistung – um nicht zu sagen: eine Kunst. Zum Glück gibt es Händler, die auf Vintage spezialisiert sind und es auch verstehen, Teile aufzuarbeiten und hernach wieder in den Verkauf zu bringen. Viele Käufer schrecken ja vor Vintage zurück, weil sie Angst haben, gute Mode nicht von schlechter unterscheiden zu können oder befürchten, einer Fälschung aufzusitzen. Zudem machen es die mitunter saftigen Preise, die ungewöhnlichen Größenangaben und der ungewohnte Look dem ungeübten Shopper alles andere als leicht, das passende Teil zu finden. Wir geben an dieser Stelle deshalb einige hilfreiche Tipps, damit Sie bei Ihrer nächsten Second-Hand-Einkaufstour nicht danebengreifen.

  • Versuchen Sie es am Anfang erst einmal mit etwas Zeitlosem, Klassischem, das Sie immer und immer wieder tragen können. Eine Strickjacke im Stil der 50er oder ein kleines schwarzes Kleid aus den 60ern könnten eine gute Wahl sein.
  • Bereiten Sie sich ausgiebig auf Ihre Vintage-Einkaufstour vor. So komisch das klingt: Aber Sie sollten das Teil Ihrer Wahl auch ohne größere Probleme anprobieren können – vor allem wegen der ungewöhnlichen Größenangaben. Ziehen Sie also etwas an, aus dem Sie in der Umkleidekabine leicht herausschlüpfen können.
  • Schauen Sie nach, ob das Teil, das Sie kaufen wollen, Flecken unter den Achselhöhlen hat. In Zeiten, in denen Deos noch nicht allzu verbreitet waren, haben auch Frauen stark geschwitzt – Sie werden daher nicht wenige Teile finden, die Flecken haben. Und die sind ja nun wirklich nicht jedermanns Fall…
  • Umnähen ist immer eine Option. Haben Sie etwas gefunden, das Ihnen gefällt, Ihnen aber nicht passt, dann machen Sie sich keinen Kopf. Es gibt genügend Schneider, die Ihnen zu Ihrem Glück verhelfen.
  • Lassen Sie sich nicht von den Größenangaben abschrecken. Was heute eine 34 ist, war früher vielleicht eine 38. Die Zeiten ändern sich – und die Größen auch.

Picture 5

Vintage-Brautkleider

 

Taylor Swift: Die Vintage-Herrin

1

Taylor Swift beeindruckt sowohl Fans als auch Kritiker immer wieder. Mit ihrer Stimme hat sie unzählige Musikpreise gewonnen und Kritiker sowie Fans gleichermaßen überwältigt, aber auch ihr Modegeschmack kommt in der Öffentlichkeit richtig gut an. Weltbekannt als talentierte Country-Sängerin, hat Swift das Bild ihres Heimatlandes in der Welt nachhaltig verändert und auch durch ihre Kleiderwahl Akzente hin zu einem Retro-Chic-Stil mit Schwerpunkt auf Vintage gesetzt. Sobald Sie aus dem Haus geht, tauchen in den Mode-Portalen Bilder ihrer neuesten Kleider auf – und die Fans reißen sich danach.(https://de.wikipedia.org/wiki/Taylor_Swift)

Taylors Stil

Vintage hat lange nicht mehr so modern gewirkt, seitdem Taylor die Richtung neu definiert. Die Sängerin kombiniert Fashion-Trends von gestern mit modernen Accessoires, was toll aussieht. Swift trägt gern Cocktailkleider der 60er- und 70er-Jahre im Vintage-Stil, wurde aber auch schon in hochtaillierten Shorts gesehen, die sie mit bedruckten Blusen kombiniert hat. Ihr typischer Look wird im Allgemeinen ergänzt mit einer schulterlangen Tasche und abgerundert von ihren tiefen roten Lippen. So wie die Sängerin ihre roten Lippen jeden Tag aufträgt, könnte Taylor Swift als Sprecherin für rote Lippen wirken.

Vintage-Accessories

Taylor Swift verwendet auch Accessories, die auf die Vergangenheit referieren – etwa Stirnbänder und Schals, um ihre Frisur zu betonen. Um eine Art persönliche Corporate-Identity zu wahren, trägt der Star immer ihre Ray-Ban-Sonnenbrille. Das klassische Flügelspitzen-Design sorgt dafür, dass die Prominente sich sowohl gut vor Paparazzis schützen kann, dabei aber trotzdem auch immer zeitlos schön aussieht.

Wo kann man den Taylor-Swift-Look kaufen?

Um sich so zu kleiden wie Ihr Lieblings-Vintage-Popstar, greifen Sie am besten auf folgende Teile zurück:

Kleid: ‘Quinoa’-Kleid bei Lovely Day von The Reformation (198 Dollar)

Tasche: ‘Sella’-Tragetasche von Tod’s (1495.09 Dollar bei Farfetch)

Halskette: Plaza-Letter-Halskette von Lulu Frost (375 Dollar)

Sonnebrille: Classic-Wayfarer-Sonnenbrille von Ray Ban (150 Dollar bei Nordstorm)

Schuhe: Lady-Peep-Toe-Pumps von Christian Louboutin (leider nicht mehr verfügbar)